Zum zweiten Mal besuchte der Verein „Zeit des Lachens“ das Klinikum Bayreuth, um seinen kleinen Patienten mit einem vielfältigen und bunten Programm viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken. Mit dabei waren dieses Mal Sportler der Bayreuther Vereine Medi Bayreuth, HaSpo Bayreuth und den Bayreuth Tigers sowie viele Musiker und Künstler.

„Zum Gesundwerden gehört selbstverständlich eine ärztliche und pflegerische Versorgung auf Top-Niveau“,  sagt Prof. Dr. Thomas Rupprecht, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche. „Aber wir erleben es jeden Tag: Wenn sich unsere kleinen Patientinnen und Patienten gemeinsam mit ihrer Familie bei uns wohlfühlen, ist das Gesundwerden viel leichter. Dazu trägt ein solcher Tag des Lachens viel bei.“

Schildkröte macht Musik

Auf die kleinen Patienten und deren Angehörige wartete ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Kiddy, die musikalischste Schildkröte der Welt, begeisterte die Kinder mit Musik. Märchen erzählte Marina Lahann, die die Kinder in eine zauberhafte Welt mitnahm. Für ausgiebige Lacher bei Groß und Klein sorgte  die Clownin Frau Rund.

Sportler besuchen Kinder

Ein besonderes Highlight war der Besuch von Spielern bekannter Bayreuther Sportvereine, die  mit spannenden Geschichten aus ihrem Sportleralltag die kleinen Patienten in ihren Bann ziehen und Abwechslung vom sonst eher monotonen Krankenhausalltag bieten.

Ein Geschenk an die Erwachsenen

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz vielen anderen ehrenamtlichenInitiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und denÄrzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erhalten die Teilnehmer eine Mentaltechnik mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen.