Spenden, die bei den Veranstaltungen des 25. Bayreuther Osterfestivals gesammelt werden, kommen den kleinen Patienten der Klinik für Kinder und Jugendliche der Klinikum Bayreuth GmbH zu gute.

An der Spitze der Internationalen Jungen Orchesterakademie stehen Prof. Dr. Ulrich Schubert (Mitte) und Uli Jörs (links). "Die Akademie ist für uns ein wichtiger Partner", sagt Klinikum-Sprecher Frank Schmälzle.

Dies erklärte Prof. Dr. Ulrich Schubert, Vorstandsvorsitzender der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie und Intendant des Festivals, jetzt bei der Vorstellung des Programms.

Musik überschreitet Grenzen

110 junge Musiker aus der ganzen Welt reisen für das diesjährige Osterfestival an. Binnen weniger Tage wachsen sie zu einem Symphonieorchester zusammen. Neben diesem weltumspannenden und völkerverbindenden Ansatz verfolgt das Osterfestival ein weiteres Ziel: mit den Erlösen chronisch, schwerstkranke und an Krebs erkrankten Kindern zu helfen.

Wichtiger Partner

Bereits in der Vergangenheit hat das Osterfestival Geld für die Klinikum Bayreuth GmbH, genauer für die Klinik für Kinder und Jugendliche, eingespielt. „Für uns ist die Internationale Junge Orchesterakademie ein wichtiger Partner“, sagt Frank Schmälzle, der Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing des Krankenhauses der maximalen Versorgungsstufe. „Denn die Spenden helfen genau da, wo öffentliche Gelder fehlen, und tragen dazu bei, das Leid junger Patienten etwas zu lindern.“ Seit 2009 wurden mit Unterstützung der Internationalen Jungen Orchesterakademie am Klinikum Bayreuth zwei Studien zur Verbesserung der Behandlung schwerstkranker Kinder durchgeführt. Wer also die Konzerte des Osterfestivals besucht, tut sich nicht nur selbst etwas Gutes. Er hilft auch kranken Kindern. Der Vorverkauf läuft.

Das Programm

Karfreitag, 19. April: Eröffnungskonzert, 16 Uhr, Stadtkirche. J. S. Bach: Matthäuspassion unter der Leitung von Michael Dorn.

Karsamstag, 20. April: Matinee I, 11 Uhr, Rokokosaal, Steingraeber: Jamina Gerl am historischen Liszt-Flügel.

Freitag, 26. April: Trompetenschall und Orgelklang, 20 Uhr, Stadtkirche, mit dem Blechbläserensemble Bavarian Brass und Christoph Krückl an der Orgel.

Samstag, 27. April: Matinee II, 11 Uhr, Rokokosaal, Steingraeber, Natalia Ehwald am historischen Liszt-Flügel.

Samstag, 27. April: Jazz-Night, 20 Uhr, Audi-Zentrum Bayreuth, Motor-Nützel, Junger Jazz.

Sonntag, 28. April: Festivalbrunch, 11 Uhr, VWtorium, Motor-Nützel.