Mit dem Neujahrsempfang für alle Mitarbeiter wurde das Jubiläumsjahr - Fünf Jahre Klinikum Bayreuth GmbH - eingeläutet. Aus der Fusion von Klinikum Bayreuth und Krankenhaus Hohe Warte, ist vor fünf Jahren eines der größten Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft der Region entstanden.

Die Klinikum Bayreuth GmbH feiert in diesem Jahr ihr fünf jähriges bestehen. 2004 fusionierten, mit der Gründung der Klinikum Bayreuth GmbH, das Klinikum Bayreuth und das Krankenhaus Hohe Warte.
Damals wollte sich der Freistadt Bayern von dem Akutkrankenhaus Hohe Warte trennen. Die kommunalen Vertreter aus Stadt und Landkreis Bayreuth hatten damals ein großes Interesse die Krankenhäuser in kommunaler Trägerschaft zu behalten. Die Gründung der Klinikum Bayreuth GmbH und damit die Übernahme des Managements des Klinikums und des Krankenhauses Hohe Warte war ein großer Erfolg. Mit dem Zusammenschluss konnten zwei leistungsfähige Krankenhäuser erhalten bleiben und strategisch gemeinsam ausgerichtet werden. Um beide Standorte nach medizinischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu stärken, wurden Prozesse verändert und weiter optimiert. Beispielsweise sind Kliniken umgezogen um die Schwerpunkte zu schärfen. Das Klinikum ist heute das Chirurgisch- / Internistische- Zentrum und die Klinik Hohe Ware das Neurozentrum. Gemeinsam erfüllen beide Standorte den Auftrag als Maximalversorger.
Zurückblickend auf die letzten fünf Jahre haben sich beide Standorte weiterentwickelt. In beide Häuser wurde für bauliche Verbesserungen und medizinische Großgeräte viel investiert. Es konnten engagierte und kompetente Leitende Ärzte gewonnen werden. Die Geschäftsführung hat zum gemeinsamen Aufbruch aufgefordert, da das Jahr 2009 sicherlich für alle Krankenhäuser das härteste Jahr, seit der Einführung der Fallpauschalen, werden wird. Auch der Ärztliche Direktor der Klinikum Bayreuth GmbH forderte die Mitarbeiter auf, sich den Herausforderungen der aktuellen Gesundheitspolitik zu stellen.