Der Leitende Anästhesist an der Hohen Warte Dr. Leicht wurde von zahlreichen Kollegen und Ehrengästen aus seiner aktiven Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet.

Der Chefarzt des Institutes für Anästhesie und Intensivmedizin an der Klink Hohe Warte der Klinikum Bayreuth GmbH, Dr. Günther Leicht, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Bei einer Feierstunde dankten Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl, Geschäftsführer Roland Ranftl, Bernd Linstädt, Präsident des Zentrums Bayern Familie und Soziales, und Professor Dr. Claus Fischer Professor Dr. Leicht für sein 26-jähriges Engagement als Chefarzt in der Klinik Hohe Warte in Bayreuth.

Dr. Leicht kam 1982 als Chefarzt an das Krankenhaus Hohe Warte und übernahm das Institut für Anästhesie und Intensivmedizin mit 4 OP-Säle und vier Überwachungsbetten. Er entwickelte die Abteilung zu einem hochspezialisierten Fachbereich mit einer Intensivstation für 16 Patienten. In Spitzenzeiten wurden von dem 12-köpfigen Ärzteteam um Dr. Leicht in einem Jahr über 1000 Intensivpatienten versorgt und über 2000 Narkosen durchgeführt. Insbesondere im Funktionsneubau der Klinik Hohe Warte, der 2000 in Betrieb ging, engagierte sich Dr. Leicht um die Notfallversorgung effektiv zu gestalten. Die Wege der Notfallversorgung vom Rettungswagen oder Hubschrauber über Diagnostik und Operationssaal bis zur Intensivstation sind kurz und gewährleisten damit eine schnelle Versorgung der Patienten.

Die Nachfolge von Dr. Leicht tritt Professor Dr. Dieter Hausmann an. Professor Hausmann ist der Leitende Arzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Klinikum Bayreuth.