Berufsfachschulen bieten Ausbildungen mit Perspektiven

Die Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe beginnt im Sommer mit dem zweiten Ausbildungskurs zur Pflegefachhelferin bzw. zum Pflegefachhelfer. 16 Schülerinnen und Schüler können nach ihrer einjährigen Berufsausbildung in Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder ambulante Pflegedienste tätig werden. Die Bewerber müssen das 17. Lebensjahr vollendet haben, einen Hauptschulabschluss, eine gleichwertige Schulbildung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen. Noch bis Ende Januar können die Bewerber ihre Unterlagen einreichen.

Auch in den Berufsfachschulen für Physiotherapie und Medizinisch Technische Laborassistenten können sich noch junge Menschen um einen Ausbildungsplatz bewerben. Die Frist in der Berufsfachschule für Physiotherapie endet Ende Januar. In der Berufsfachschule für Medizinisch Technische Laborassistenten werden Bewerbungen die bis Ende Februar eingehen berücksichtigt.