Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege starten ins Arbeitsleben

| Berufsfachschule Krankenpflege 

Mit einer feierlichen Verabschiedung entließ die Berufsfachschule für Krankenpflege der Klinikum Bayreuth GmbH im September 20 Schülerinnen und 9 Schüler des Kurses 11/14. In den praktischen Prüfungen erreichten sie einen Gesamtnotendurchschnitt von 2,14, in den mündlichen von 2,32 und in den schriftlichen von 2,92. Die Klassenbesten sind Elisabeth Reichel und Franziska Schleicher mit einem Notendurchschnitt von 1,22 sowie Nina Rieß und Dennis Elbe mit 1,67. Karl Heinz Kristel, Leiter der Berufsfachschule für Krankenpflege, freute sich über die hervorragenden Ergebnisse und ehrte die vier Besten mit einem Buchpreis.

Mit dem Examen in der Hand haben alle 29 Absolventinnen und Absolventen beste Berufsaussichten und können unmittelbar eine Stelle in der stationären und ambulanten Pflege antreten. 21 davon übernimmt die Klinikum Bayreuth GmbH.

Vor dem Eintritt ins Berufsleben als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger steht die dreijährige Ausbildung. Die theoretischen Inhalte unterrichten speziell ausgebildete Lehrkräfte und kompetente Fachdozenten. Die Pflegepraxis absolvieren die Schülerinnen und Schüler im Klinikum und der Klinik Hohe Warte. Dabei werden sie von erfahrenen Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern begleitet, die ihnen zeigen, wie sie ihr theoretisches Wissen anwenden. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer praktischen Prüfung am Krankenbett, einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Die Staatsexamen für Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger sind in allen Ländern der EU anerkannt.

Zurück
bild_1412943788.jpg

29 Schüler schlossen jetzt ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger ab. 21 davon sind von der Klinikum Bayreuth GmbH übernommen worden.