Vortrag: Diagnostik und Therapie des Parkinson-Syndroms

05.
10.2022
18:00 Uhr
-
19:30 Uhr

'Körpergefühl', das Schwerpunktthema der Aktionswochen Gesundheit der Gesundheitsregion Bayreuth. Mit verschiedenen Vorträgen greift die Klinikum Bayreuth GmbH das Thema Körpergefühl auf und lädt Interessierte und Betroffene in die Klinik Hohe Warte ein. Am Mittwoch, 5. Oktober, wird Prof. Dr. Patrick Oschmann ab 18 Uhr in der Personalkantine der Klinik Hohe Warte über „Diagnose und Therapie des Parkinsonsyndroms“ sprechen. Ein Vortrag, der nicht nur für Betroffene und deren Angehörige interessant sein dürfte. Die Vorträge finden unter Berücksichtigung der aktuellen Hygieneregeln in der Personalkantine der Klinik Hohe Warte statt.

Besucherinnen und Besucher müssen ein negatives und gültiges Corona-Testzertifikat (maximal 24 Stunden alt) vorlegen können und während der Veranstaltung mindestens ein FFP-2 Maske tragen. Der Zugang erfolgt über den Eingang des neuen Therapiezentrums. Zu erreichen ist das Therapiezentrum über die Auffahrt zur Schmerztagesklinik. Bitte der Beschilderung folgen.

Beim Vortrag von Prof. Oschmann wird es unter anderem darum gehen, wie sich das Körpergefühl durch eine Krankheit wie Parkinson verändert. Denn: Erste Anzeichen erkennen, richtig deuten und handeln sind für die Therapie und den weiteren Krankheitsverlauf von enormer Bedeutung. „Je eher die Krankheit erkannt wird, desto positiver lässt sich der Verlauf beeinflussen“, sagt Oschmann. Parkinson ist nicht heilbar, heute aber insbesondere in den Anfängen gut therapierbar. Im Weiteren wird Oschmann zeigen, wie breit das Spektrum der Therapiemöglichkeiten heute bereits ist. „Angefangen von der medikamentösen Therapie bis hin zu operativen Alternativen wie der tiefen Hirnstimulation“, stehen uns heute viele Möglichkeiten offen, die Patienten über einen langen Zeitraum ein nahezu beschwerdefreies Leben ermöglichen können.“

Diagnostik und Therapie des Parkinson-Syndroms

5. Oktober 2022, 18 Uhr
Klinik Hohe Warte,
Personalkantine, Therapiezentrum
Referent: Prof. Dr. Patrick Oschmann, Direktor der Klinik für Neurologie

Körpergefühl -Aktionswochen Gesundheit  2022

Jeder Mensch ist anders. Die diesjährigen Aktionswochen Gesundheit greifen mit dem Jahresschwerpunktthema „Körpergefühl“ die Vielfalt und die Varianz von Schönheit und Gesundheit auf.

Was als schön gilt, war seit jeher dem kulturhistorischen Zeitgeist unterworfen. Heutige Schönheitsideale in Print, Film und auf Social Media Kanälen spielen uns oft falsche Tatsachen in Sachen Körperschönheit vor. Ideale, die es in der Realität nur selten gibt. Welchen Einfluss diese scheinbaren Ideale auf einzelne Menschen und die Gesellschaft als solche haben, welche Risiken und Probleme damit einhergehen und welche Möglichkeiten freie Schönheit ohne Idealmaßgrenzen eröffnen, sollen die vielfältigen Veranstaltungen zeigen. Sie wollen die Themen positive Einstellung, Akzeptanz und Liebe zum eigenen Körper aufgreifen und motivieren ein gesundes Verhältnis dazu zu entwickeln.

Ausstellung im RW21, 27. September bis 28. November

Mit der Fotoausstellung „Dein Körper ist genug“ werden Fotos von echten Körpern gezeigt und die Geschichten der Menschen die dahinter stehen. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden, um in unserer Gesellschaft und in den Medien wieder für mehr Realität und Verantwortungsbewusstsein zu kämpfen. RW 21, Richard-Wagner-Str. 21

 

Prof. Dr. Patrick Oschmann, Direktor der Neurologischen Klinik der Klinikum Bayreuth GmbH.