Eine adäquate Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für einen guten Gesundheitszustand. Viele Erkrankungen werden durch die Ernährung wesentlich beeinflusst oder sogar verursacht.

Uns ist es wichtig, dass Sie, als Patient, optimal ernährungsmedizinisch versorgt werden. Wir sorgen dafür, dass Sie zu jeder Zeit bedarfsgerecht mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen ernährt werden und bestehende oder drohende Mangel- oder Fehlernährung entgegen gewirkt wird.

Hierfür stehen uns verschiedene Methoden der Ernährung zur Verfügung. Neben der Ernährung mit Normalkost, ist eine perorale Zusatz- oder Kompletternährung mit bilanzierten Diäten (Trinknahrung) oder eine vollständige klinische Ernährung (über Sonden und/oder Infusionen) möglich.

Anzeichen Mangelernährung

Bei ca. 25 Prozent aller stationär behandelten Patienten stellen wir bei der Aufnahme relevante Anzeichen für eine Unter- bzw. Mangelernährung fest. Dazu zählen:

  • Appetitlosigkeit
  • eine abnorme (ungewollte) Gewichtsabnahme in den letzten Monaten
  • eingeschränkte Leistungsfähigkeit
  • Magen-Darm-Beschwerden

Die Ursachen für eine Unter- bzw. Mangelernährung können sehr unterschiedlich sein:

  • Kau- und Schluckstörungen
  • schlechten Zahnstatus
  • motorische Einschränkungen

Sobald es Anzeichen für eine Unter- bzw. Mangelernährung gibt, erfassen und bewerten wir sie mit Hilfe eines standardisierten Fragebogens (Screening nach NRS 2002). Der Ernährungszustand sowie krankheitsbedingte, therapiebedingte, soziale, psychosoziale und ernährungsbedingte Risikofaktoren fließen bei der Beurteilung ein.

Ernährungstherapie

Unsere Patienten erhalten einen individuellen Therapieplan der auf den täglichen Energie- und Nährstoffbedarf abgestimmt ist. Darin können besonders energiereiche und konsistenzadaptierte Speisen sowie Trinkzusatznahrung enthalten sein. Sobald diese Maßnahmen nicht mehr ausreichen um den täglichen Energie- und Nährstoffbedarf zu decken prüfen wir ob eine sogenannte klinische Ernährung (über Sonden und/oder Infusionen) zu empfehlen ist.

Klinische Ernährung

Essen ist ein Stück Lebensqualität. Daher sind wir bestrebt, die normale orale Ernährungszufuhr zu optimieren und so lange wie möglich zu erhalten. Dafür geben wir unseren Patienten Tipps und Hilfestellungen.

Allerdings kann aufgrund verschiedener Indikationen eine klinische Ernährung notwendig werden. Diese kann enteral (über den Magen-Darm-Trakt) über verschiedene Arten von Sonden oder parenteral (mit einer Infusion über Venen) durchgeführt werden. Patienten können heute, wenn es notwendig ist auch langfristig, mit allen lebensnotwendigen Nahrungsbestandteilen komplett klinisch ernährt werden. Ziel der enteralen und parenteralen Ernährung ist es, Patienten zu jeder Zeit bedarfsdeckend mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA)

Bei Bedarf führen wir eine Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) durch. Diese dient der Bestimmung der Körperzusammensetzung und kann zusätzliche Aufschlüsse über den individuellen Gesundheitszustand liefern. In einem übersichtlichen Messprotokoll wird das Ergebnis Ihrer Körperzusammensetzung grafisch dargestellt.

Im Einzelnen ermitteln wir:

  • Körperwasser (TBW), Total body water
  • Fettfreie Masse (FFM), Fat free mass
  • Magermasse (LBM), Lean body mass
  • Fettmasse (FM), Fat mass
  • Körperzellmasse (BCM), Body cell mass
  • Extrazelluläre Masse (ECM), Extracellular mass

Hilfe über den Krankenhausaufendhalt hinaus

Sollte nach der Entlassung aus dem Krankenhaus eine weitere ernährungstherapeutische Behandlung erforderlich sein, stellt das Ernährungsmanagement in Zusammenarbeit mit dem Patienten, dessen Angehörigen, dem Hausarzt und evtl. ambulanten Pflegediensten oder stationären Pflegeeinrichtungen die reibungslose Überleitung sicher.

Darüber hinaus bieten wir insbesondere Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse eine ambulante Behandlung in unserem Ambulanten Zentrum an.

Dirk Bräuniger
Leitung Fachpflege Ernährungsmanagement, Zertifizierter Ernährungsbeauftragter in der Klinik, Zertifizierter Case Manager (DGCC), Stationsleitungslehrgang, Gesundheits- und Krankenpfleger,

0921 400-756462
0921 400-2679

E-Mail schreiben

Kerstin Geigenmüller
Diätassistentin – Zertifiziert durch VDD

0921 400-756465
0921 400-2679

E-Mail schreiben

Nina Höfner
Fachpflege Ernährungsmanagement, Gesundheits- und Krankenschwester

0921 400-756464
0921 400-2679

E-Mail schreiben

Fabian Porner
Fachpflege Ernährungsmanagement, Berater für Ernährungsmanagement im Gesundheitswesen, Gesundheits- und Krankenpfleger

0921 400-756463
0921 400-2679

E-Mail schreiben

  • 1