Medizincampus Oberfranken

Gemeinsam mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), dem Universitätsklinikum Erlangen und der Universität Bayreuth steht die Klinikum Bayreuth GmbH für den Medizincampus Oberfranken. Es ist ein innovatives Kooperationsprojekt mit dem Ziel, dem Ärztemangel zu entgegnen, eine Ärzteversorgung vor Ort sicherzustellen und die gesamte Region zu stärken.

Seit dem Wintersemester 2019/20 bietet die Medizinische Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg den Studiengang „Medizin Erlangen-Nürnberg/Bayreuth“ an. Damit entstehen in Bayern jährlich 100 weitere Medizinstudienplätze. Von den bei Vollausbau im Jahr 2026 rund 600 Studierenden, werden rund 400 am Medizincampus in Oberfranken ausgebildet.  

Den ersten, vorklinischen Studienabschnitt absolvieren die Studierenden gemeinsam mit den Studierenden des bestehenden Studiengangs Medizin in Erlangen. Eine Ausnahme bilden dabei die beiden Lehrveranstaltungen „Praktikum der Berufsfelderkundung“ (2. Fachsemester) und „Praktikum Einführung in die klinische Medizin“ (4. Fachsemester), die bereits in Bayreuth absolviert werden.

Die Ausbildung im zweiten, klinischen Studienabschnitt erfolgt dann anschließend am Medizincampus Oberfranken in Kooperation mit der Klinikum Bayreuth GmbH.

Die Klinikum Bayreuth GmbH ist ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe mit 1096 Betten in 27 Kliniken und Instituten, die sich auf die beiden Betriebsstätten Klinikum Bayreuth und Klinik Hohe Warte, aufteilen.

Detailinformationen zur Studienstruktur und zu Lehrveranstaltungen finden Sie auf den Seiten der Medizinischen Fakultät der FAU.

 

Als Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen gerne der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Thomas Rupprecht, sowie die Projektkoordinatorin, Dr. Katrin Burghardt, zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Katrin Burghardt

Projektkoordinatorin Medizincampus Oberfranken

Mehr
Prof. Dr. med. Thomas Rupprecht

Chefarzt

Ärztlicher Direktor
Leiter pädiatrischer Bereich SPZ,
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Facharzt für Diagnostische Radiologie
Neonatologie
Kinderradiologie
Ultraschalldiagnostik DEGUM Stufe III

Mehr