Der 17. November ist Welt-Frühgeborenen-Tag

| Sozialpädiatrisches Zentrum 

Heute zum Welt-Frühgeborenen-Tag leuchtet das Rathaus in Bayreuth für die Kleinen und für alle Eltern von Frühgeborenen. Mit der Aktion soll das Thema auch nach Außen sichtbar gemacht werden. Denn Eltern von Frühgeborenen leisten Außerordentliches. Der Bunte Kreis im Klinikum und der Förderverein für den Bunten Kreis Bayreuth e.V. setzen damit ein Zeichen und informieren die Menschen, die noch zu wenig über Frühchen wissen, über die enormen Herausforderungen, die Eltern bewältigen. Mehr Wissen darüber hilft der ganzen Gesellschaft.

Warum ein Tag der Frühgeborenen?

Der Welt-Frühgeborenen-Tag möchte über Landesgrenzen hinweg Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren. Deutschlandweit werden jährlich ca. 65.000 Kinder zu früh geboren. Demnach ist eines von zehn Neugeborenen ein Frühchen. Damit sind Frühgeborene die größte Kinderpatientengruppe Deutschlands. Dennoch werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. Daher machen jedes Jahr am 17.11. Elternvertreter in ganz Europa, Afrika, Amerika und Australien auf die Belange von Frühgeborenen und ihren Familien aufmerksam.

Warum der 17. November?

Beschlossen wurde dieses Datum auf dem von der EFCNI (European Foundationforthe Care of Newborn Infants) initiierten ersten Europäischen Elterngruppen treffen am 18. November 2008 in Rom. Dieses Datum hat für einen der Stiftungsgründer der EFCNI eine ganz besondere Bedeutung. Nach dem Verlust von Drillingsfrühchen im Dezember 2006 wurde er am 17. November 2008 Vater einer gesund geborenen Tochter. Auf der Suche nach einem geeigneten Termin für den PreemieDay einigten sich die Elterngruppenvertreter daher schnell auf diesen bedeutsamen Tag, der nach all dem erfahrenen Leid sicher ein hoffnungsvoller und glücklicher Tag für die frischgebackenen Eltern gewesen sein dürfte.

Webseite zum Welt-Frühgeborenen-Tag

Auf der Webseite www.welt-fruehgeborenen-tag.de informiert der Bundesverband über Aktivitäten in Deutschland rund um dieses Thema und das besondere Datum.

Aktion in Bayreuth

Am 17. November strahlt in der Zeit von 17 bis 22 Uhr das Bayreuther Rathaus in der Farbe Lila. Und auch das Schaufenster von Engin‘s Ponte am Luitpoldplatz wird von Dienstag bis Samstag in Lila leuchten und weitere Infos bereit

Der Bunte Kreis im Klinikum Bayreuth

Der Bunte Kreis im Klinikum kümmert sich um Familien mit frühgeborenen, chronisch und schwer kranken Kindern. Das Team des Bunten Kreises Bayreuth, steht Ihnen und Ihrer Familie als kompetenter Ansprechpartner zur Seite: Kinderkrankenschwestern, Psychologen, Sozialpädagogen und Kinderärzte der Klinikum Bayreuth GmbH bilden ein multiprofessionelles Team, das Hand in Hand zusammenarbeitet, sich für Ihre Belange einsetzt und Ihnen Sicherheit und Kompetenz in der Pflege und im Umgang mit Ihrem Kind vermittelt. Unsere Beratung und Begleitung im Rahmen der Sozialmedizinischen Nachsorge ist vertraulich und für Sie kostenfrei. Mehr Informationen finden Sie auf der Website Sozialmedizinische Nachsorge

Zurück
rathaus_bayreuth_ausschnitt_lila_4_3.jpg