Zentrale interdisziplinäre Notaufnahme

Die zentrale interdisziplinäre Notaufnahme am Klinikum Bayreuth ist über die regionalen und überregionalen Leitstellen Oberfrankens die zentrale Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten sowie den Rettungsdienst. Vor Ort befinden sich auch der Standort des Rettungshubschraubers Christoph 20 der ADAC-Luftrettung und der Notarztstandort der Stadt Bayreuth.

In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Spezialisten aller Fachabteilungen, die die Klinikum Bayreuth GmbH als Maximalversorger zu bieten hat, werden hier rund um die Uhr medizinische Notfälle aller Art behandelt.

Die interdisziplinäre Notaufnahme am Klinikum verfügt über 16 Monitorbettplätze inklusive zweier intensivmedizinisch voll ausgestatteter Schockräume und zweier chirurgischer Notfall-Eingriffsräume. Sie ist durch die Deutsche Fachgesellschaft für Reanimationsmedizin (German Resuscitation Council) als Cardiac Arrest Center zertifiziert. Eine durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) zertifizierte Chest-Pain-Unit für Patientinnen und Patienten mit Schmerzen im Brustkorb ist der interdisziplinären Notaufnahme angegliedert.

Als zertifiziertes überregionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)  gewährleistet die Klinikum Bayreuth GmbH über die zentrale Notaufnahme rund um die Uhr auch die Versorgung schwerstverletzter Patientinnen und Patienten durch ein interdisziplinäres Team aus Notfallmedizinern, Anästhesisten, Unfall-, Viszeral- und Neurochirurgen.

Notfälle lassen sich nicht planen – weder von Ihnen, noch von uns. Wir wissen, dass ein Notfall für Sie immer eine belastende Situation ist. Bitte haben Sie dennoch Verständnis, dass es unter Umständen – je nach Dringlichkeit, Schweregrad und Patientenaufkommen – zu Wartezeiten kommen kann.

Die Arbeit in der Notaufnahme verlangt sowohl Pflegenden als auch Ärzten Vieles ab. Unser Team arbeitet stets mit der Ungewissheit, wie viele Patientinnen und Patienten mit welchen Verletzungen und Erkrankungen ihre Hilfe benötigen und stellt sich dieser Herausforderung jeden Tag zu jeder Stunde gerne. Sie können sich sicher sein, dass wir unser Bestmögliches tun, um Sie optimal zu versorgen.

 

Ansprechpartner Leitung

Florian Knorr

Ärztlicher Leiter der interdisziplinären Notaufnahme

Internist

Mehr
Dr. med. Markus Doreth

Stellvertretender Ärztlicher Leiter der interdisziplinären Notaufnahme

Chirurg
Mannschaftsarzt EHC Bayreuth

Mehr

Notaufnahme

Klinikum Bayreuth

 0921 400-3111

0921 400-883111

Klinik Hohe Warte

 0921 400-3120

 0921 400-88 3120

Postanschrift

Notaufnahme
Klinikum Bayreuth
Preuschwitzer Str. 101
95445 Bayreuth

Notaufnahme
Klinik Hohe Warte Bayreuth
Hohe Warte 8
95445 Bayreuth

Notfallnummern

Bei allen medizinischen und lebensbedrohlichen Notfällen rufen Sie die Notrufzentrale  112 (Bayernweit im Ortsnetz)

Notaufnahme

Die Zentrale Notaufnahme der Klinikum Bayreuth GmbH ist rund um die Uhr besetzt und erreichbar.

Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme Klinikum Bayreuth

Kontaktnummer Notaufnahme 0921 400-3111
Preuschwitzer Str. 101
95445 Bayreuth
Die Einfahrt zur Notaufnahme ist ausgeschildert.


Entbindung

Schwangere sowie Gebärende können direkt über den Kreissaal im Klinikum aufgenommen werden.

Kontaktnummer Kreisssaal 0921 400-1310
Preuschwitzer Str. 101
95445 Bayreuth
Die Einfahrt ist ausgeschildert:  Notaufnahme  Entbindung


Notfälle bei Kindern

Bei Pädiatrischen Notfällen ist ein Direktkontakt mit der Kinderklinik möglich..

Notfallnummer Kinderklinik  0921 400-1400
Preuschwitzer Str. 101
95445 Bayreuth

Nach Vereinbarung ggf. der Beschilderung Kinderklinik folgen: Haupteingang Kinderklinik-Aufnahme

Zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Wolfgang Herzing
Wolfgang Herzing

Oberarzt

Bereichsleitung Innere Medizin interdsziplinäre Notaufnahme

Mehr
Dr. med. (Univ. Semmelweis) Zsofia Vikidal

Oberärztin

Mehr

Die interdisziplinäre Notaufnahme – rund um die Uhr im Einsatz für Ihre Gesundheit

Ihre Sicherheit steht für uns an oberster Stelle! Um eine optimale zu gewährleisten, behandeln wir Sie als unsere Patienten nach dem emergency severty index, einem zuverlässigen System aus den USA. Denn: Notfall ist nicht gleich Notfall!

Die 2011 in Betrieb genommen modernen Räumlichkeiten der interdisziplinären Notaufnahme am Klinikum Bayreuth wurden auf den Behandlungsverlauf hin optimiert.

Ihre Ankunft

Bereits bei der Anlieferung durch den Rettungsdienst profitieren Sie von der geschützten Atmosphäre unserer großzügigen Fahrzeughalle.
Sollten Sie mit dem eigenen Fahrzeug ankommen, stehen Ihnen unmittelbar an der interdisziplinären Notaufnahme Parkplätze zur Verfügung. Der Eingangsbereich ist behinderten- und rollstuhlgerecht gestaltet.
Im Wartebereich wird nicht nur den Ansprüchen der Erwachsenen, sondern auch der Kinder in Form einer Spielecke Rechnung getragen.

Pflegerischer Erstkontakt

In der so genannten Sichtungszone befinden sich zwei Triagezimmer (triagé = sortieren). Hier werden Sie nach Ihrem Eintreffen von einer geschulten Pflegekraft zu Ihren Beschwerden befragt und nach der Dringlichkeit Ihrer Behandlung eingestuft. Auch die ersten medizinischen Maßnahmen, wie eine Blutentnahme, ein Elektrokardiogramm (EKG) oder eine entsprechende Schmerztherapie, werden hier erfolgen.
Dieses Vorgehen dient dazu, schnellstmöglich Gewissheit darüber zu haben, welche Patienten aufgrund der Schwere ihrer Erkrankung zuerst behandelt werden müssen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass es in weniger dringlichen Fällen zu längeren Wartezeiten kommen kann – Sie helfen unter Umständen damit, ein Leben zu retten.

Diagnostik und Therapie

Eine ausführliche Befragung und sorgfältige Untersuchung bilden die Basis der Diagnostik und anschließenden Therapie. Um Ihnen maximale Sicherheit zu gewährleisten, stehen unserem Team die modernsten apparativen Hilfsmittel zur Verfügung. In jedem Raum in unserem Akutbehandlungsbereich und der Aufnahmestation können Ihre Vitalparameter (Atemfrequenz, Sauerstoffsättigung, Blutdruck und Herzfrequenz) kontinuierlich überwacht werden. Bei komplexen Fragestellungen kann rund um die Uhr auf eine erweiterte radiologische Diagnostik zurückgegriffen werden. Dazu stehen die modernsten Computertomographen zur Verfügung. Aus Strahlenschutzgründen stellen wir aber eine Untersuchung mittels hochmoderner Ultraschallgeräte möglichst einer radiologischen Untersuchung voran. Darüber hinaus garantiert unser hauseigenes Labor, dass uns innerhalb kurzer Zeit eine umfangreiche Labordiagnostik zur Diagnose zur Verfügung steht.

Weiterführende Überwachung von Patienten

Im Zuge der Optimierung wurde an die interdisziplinäre Notaufnahme ein Akutbehandlungsbereich angegliedert. In dieser Aufnahmestation können bis zu 13 Patienten behandelt und überwacht werden.
Auf diese Weise lassen sich Verdachtsdiagnosen in der Regel noch in der Notaufnahme überprüfen, sodass bereits hier der weitere Behandlungsverlauf entschieden werden kann. So wird, je nach Diagnose, nicht zwingend eine stationäre Behandlung zur Abklärung oder Behandlung erforderlich.

Versorgung Schwerverletzer und lebensbedrohlich Erkrankter

Die interdisziplinäre Notaufnahme verfügt über zwei Schockräume, die mit modernster Technik ausgestatten sind und uns so die optimale Versorgung von zwei Schwerstverletzten oder lebensbedrohlich Erkrankten parallel ermöglichen.

Behandlung von ansteckenden Erkrankungen

Zum Schutze unserer Patienten haben wir bei einem Verdacht auf ansteckende Erkrankungen jederzeit die Möglichkeit, Patienten vom übrigen Betrieb zu isolieren, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Chirurgische Wundversorgung

Die chirurgische Wundversorgung uns andere spezielle Maßnahmen werden in zwei eigens dafür eingerichteten operativen Eingriffsräumen vorgenommen.

Die Klinikum Bayreuth GmbH ist in ihren beiden Betriebsstätten, dem Klinikum Bayreuth und der Klinik Hohe Warte für die Behandlung von Notfällen bis hin zu Schwerstverletzten und akut lebensbedrohlich Erkrankten bestens gerüstet. Aufgrund der räumlichen Trennung der Fachbereiche ergeben sich aber unterschiedliche Schwerpunkte.

Grundsätzlich können Sie sich im Notfall an beide Notaufnahmen wenden, werden aber, sobald ein Spezialist aus einer entsprechenden Fachklinik hinzugezogen werden muss, verlegt. Daher kann es unter Umständen sinnvoll sein, sich direkt an die entsprechende Klinik zu wenden, falls es Ihr Zustand erlaubt. Werden Sie über den Rettungsdienst eingeliefert, wird dieser sich nach Beurteilung der Symptome für eine der beiden Standorte entscheiden. So ist beispielsweise die Klinik Hohe Warte mit der Neurologischen Fachklinik und der angegliederten StrokeUnit optimal auf die Behandlung von Schlaganfallpatienten vorbereitet.

Hier finden Sie die Behandlungsschwerpunkte der Notaufnahmen im Klinikum Bayreuth und der Klinik Hohe Warte im Überblick:

Kinderklinik im Klinikum

Alle Notfälle, die Kinder und Jugendliche betreffen.

Interdiszipliäne Notaufnahme Klinikum

Im Klinikum Bayreuth sind folgenden Fachkliniken der Klinikum Bayreuth GmbH angesiedelt:

  • Internistische Kliniken
  • Chirurgische Kliniken
  • Gynäkologie
  • Geburtshilfe
  • Dermatologie
  • Allergologie

Für alle Notfälle aus diesen medizinischen Bereichen sind Fachärzte vor Ort und werden jederzeit aus den jeweiligen Kliniken direkt hinzugezogen.

Notaufnahme Klinik Hohe Warte

Schwerpunkte sind die Behandlung neurologischer und urologischer Notfälle, sowie orthopädischer Beschwerden ohne Fremdeinwirkung und erkennbare Ursache.
Im Wesentlichen sind das:

  • Lähmungserscheinungen, z.B. Lähmung von Arm und/oder Bein
  • Kopfschmerzen, z.B. starke Nackenkopfschmerzen
  • Gleichgewichtsstörungen, z.B. Fallneigung
  • Sprachstörungen, z.B. verwaschene Sprache, Wortfindungsstörungen
  • Schwindel, z.B. Drehschwindel
  • Wesensänderungen, z.B. Teilnahmslosigkeit, bspw. im Rahmen eines epileptischen Anfalls
  • Gefühlsstörungen, z.B. Wirbelsäulenerkrankungen, halbseitige Gefühlsstörungen bei Schlaganfall
  • Rückenschmerzen ohne Sturz oder andere Ursache
  • bewegungsabhängige Schmerzen
  • Harnabflussstörungen
  • Hodenschmerzen

Chest Pain Unit

Mit dem Zertifikat "Chest Pain Unit" (CPU) zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Kliniken aus, die Patienten mit unklaren Brustschmerzen eine schnelle und optimale Versorgung gewährleistet. Patienten, die im Notfall im Klinikum Bayreuth eintreffen, können sich sicher sein, dass sie von der interdisziplinären Notaufnahme, über das Herzkatheterlabor bis hin zur Intensivstation reibungslos und von speziell qualifizierten Ärzten und Pflegekräften behandelt werden.

Informationen für Patientinnen, Patienten und Angehörige

Notfall – wirklich?

Notfallmedizin, wie sie in unserer interdisziplinären Notaufnahme stattfindet, ist vornehmlich in lebensbedrohlichen Situationen gefragt. Dann also, wenn schnelles und gezieltes ärztliches Handeln über Leben und Tod des Patienten entscheiden kann. Hierzu zählen beispielsweise folgende Situationen:

- Bewusstlosigkeit 

- Herzstillstand   

- Herzinfarkt 

- Schwere Verletzungen bzw. mehrere gleichzeitig erlittene Verletzungen verschiedener Körperregionen (Polytrauma)

- Krampfanfall 

- Akute Atemnot

Wenn all das auf Sie nicht zutrifft, wenn Sie sich also nicht in einer bedrohlichen Situation befinden, fragen Sie sich bitte, ob die interdisziplinäre Notaufnahme tatsächlich die richtige Anlaufstelle für Sie ist. Denn es gibt Alternativen:

- Ihr Hausarzt: Er kann sie entweder selbst behandeln oder wird sie an einen Facharzt überweisen. 

- Der Ärztliche Bereitschaftsdienst Bayern: Außerhalb der Öffnungszeiten von Arztpraxen  schildern Sie bitte der Vermittlungs- und Beratungszentrale Ihre Beschwerden und die Zentrale vermittelt den passenden Arzt in Ihrer Nähe. In Bayern ist ein hausärztlicher Bereitschaftsdienst flächendeckend eingerichtet. Sie erreichen den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der kostenfreien Telefonnummer  116 117  

- Unsere Medizinischen Versorgungszentren (MVZ): Unsere MVZs ähneln Facharztpraxen. Sie können sich direkt dorthin wenden und einen Termin vereinbaren. Mehr erfahren Sie hier...

Damit wir uns nicht missverstehen: Selbstverständlich behandeln wir Sie mit vollem Einsatz, wenn Sie zu uns kommen. Allerdings sind auch unsere Möglichkeiten begrenzt. Wir sind in erster Linie da, um Menschen in akuten Notsituationen zu helfen. Sie können uns dabei unterstützen wenn Sie sich fragen: Notfall – wirklich?

Eine Infografik zum Ablauf in unserer Notaufnahme finden Sie   hier...

Anmeldung und Information

Ein Notfall lässt sich nicht planen. Insofern ist keine Anmeldung von Ihrer Seite erforderlich. Ihr Hausarzt wird jedoch bemüht sein, uns alle behandlungsrelevanten Informationen zur Verfügung zu stellen.

Verdachtsdiagnose und Fragestellung

Die Information über die Verdachtsdiagnose, wesentliche Begleiterkrankungen und bereits erfolgte Maßnahmen werden durch den einweisenden Arzt an uns übermittelt.

Unterlagen

Wir möchten Sie bitten, alle wesentlichen Unterlagen (Einweisungsschreiben, Medikamentenplan) und Vorbefunde mitzubringen und bei der Anmeldung vorzulegen. Dies hilft uns, Doppeluntersuchungen zu vermeiden und beschleunigt die Behandlungsabläufe.

Versicherungsstatus

Selbstverständlich werden Sie unabhängig von Ihrem Versicherungsstatus bestmöglich versorgt. Dennoch ist es hilfreich, uns diesen bei der Anmeldung mitzuteilen. Halten Sie daher Ihre Versicherungskarte bei der Anmeldung bereit. Wir beraten Sie dann gerne zu den Möglichkeiten Ihrer Unterbringung und zu Wahlleistungen, falls eine stationäre Aufnahme nötig werden sollte.

Anlieferung und Abholung durch Angehörige

Für Patienten, die mit dem eigenen Auto oder dem Taxi in die interdisziplinäre Notaufnahme kommen, stehen in der Nähe des Eingangs Parkplätze zur Verfügung. Sollten Sie Bedenken haben, dass Sie von dort nicht aus eigener Kraft in das Gebäude kommen, bitten Sie Ihre Angehörigen um eine Anmeldung am Empfang – wir werden Ihnen gerne zu Hilfe kommen. Sollte es sich allerdings um einen akut lebensbedrohlichen Notfall handeln – beispielsweise bei schwerer Atemnot oder Bewusstlosigkeit – wenden Sie sich bitte direkt an den Rettungsdienst. Dieser kann sich bereits vor Ort fachgerecht um den Patienten kümmern und sorgt für einen sicheren Transport in die Klinik.

Informationen für Ärzte und den Rettungsdienst

Anmeldung und Information

Selbstverständlich ist eine Anmeldung von Ihrer Seite nicht zwingend erforderlich. Dennoch erleichtert uns eine Vorinformation die Planung. In einem persönlichen Gespräch mit den direkten Ansprechpartnern der Fachrichtungen, beispielsweise der Chirurgie oder der Inneren Medizin, können Hintergrundinformationen übermittelt werden, um die Versorgung der Patienten zu optimieren. Sie erreichen unsere Notaufnahmen unter folgenden Telefonnummern:

Interdisziplinäre Notaufnahme im Klinikum Bayreuth:  0921 400-3111

Notaufnahme der Kinderklinik im Klinikum Bayreuth:  0921 400-1400

Notaufnahme der Klinik Hohe Warte:  0921 400-3120

Und noch eine Bitte: Sie helfen uns sehr, wenn Sie ausschließlich Notfälle an uns weiterleiten. Patienten, die nicht in diese Kategorie fallen, können entweder geplant eingewiesen werden oder sind in unseren Medizinischen Versorgungszentren an der richtigen Stelle.

Verdachtsdiagnose

Bitte geben Sie Ihrem Patienten ein Einweisungsschreiben mit, in dem Sie uns die Verdachtsdiagnose mitteilen. Darüber hinaus bitten wir Sie, uns umfangreich über wesentliche Begleiterkrankungen und bereits erfolgte Maßnahmen ins Bild zu setzen.

Unterlagen

Wir bitten Sie, dem Patienten alle wesentlichen Unterlagen und Vorbefunde mitzugeben – oder uns diese per Fax zukommen zu lassen. Dies vermeidet unnötige Doppeluntersuchungen und beschleunigt die Behandlungsabläufe.

Geplante Einweisung durch den Hausarzt oder Facharzt

Nicht immer lässt sich im Vorfeld absehen, in welcher Fachabteilung der Patient tatsächlich behandelt werden muss. Sollten Sie sich unsicher sein, oder die entsprechende Fachabteilung nicht ad hoc erreichen, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Als primärer Ansprechpartner für internistische Probleme steht Ihnen Florian Knorr, ärztlicher Leiter der interdisziplinären Notaufnahme, während der Regelarbeitszeiten telefonisch unter 0921 400-3100 gerne zur Verfügung.Für chirurgische Notfälle wenden Sie sich bitte an unseren stellvertretenden Leiter, Dr. Markus Doreth, unter 0921 400 3101. Zu jeder anderen Zeit können Sie sich unter der Telefonnummer 0921 400–3111 von unserer Anmeldung mit dem diensthabenden Arzt der gewünschten Fachabteilungen verbinden lassen.

Anlieferung und Abholung der Patienten

Die Fahrzeughalle an der interdisziplinären Notaufnahme soll unseren Notfallpatienten eine geschützte Atmosphäre bieten. Um diesen Zweck zu erfüllen, ist Disziplin in der Benutzung erforderlich: Wir möchten alle Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Patientenfahrdienste bitten, die Halle ausschließlich für Patienten der Notaufnahme und Notfallverlegungen zu nutzen. Alle übrigen Patienten bitten wir über den barrierefreien Zugang am Eingang Herzchirurgie/Kinderklinik anzuliefern.

Keine Nachrichten verfügbar.

Pflegefachkraft (m/w/d) für die Notbehandlung

Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme Job Pflege Pflegedienst & Funktionsdienst 
Weiterlesen

Assistenzarzt (m/w/d) für Innere Medizin / Allgemeinmedizin / Anästhesiologie für die Zentrale Notaufnahme

Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme Job Ausbildung & Jobs Ärztlicher Dienst 
Weiterlesen

Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten (m/w/d) für die Zentrale Notaufnahme

Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme Job Ausbildung & Jobs Medizinisch-technischer Dienst Ausbildungs- und Praktikantenstellen 
Weiterlesen

Facharzt (m/w/d) Innere Medizin / Anästhesiologie / Allgemeinmedizin mit Perspektive auf eine Oberarztposition

Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme Job Ausbildung & Jobs Ärztlicher Dienst 
Weiterlesen