Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

Die Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin versorgt mit rund 40 ärztlichen Mitarbeitern alle operativen Fachbereiche im Klinikum und in der Hohen Warte. Insgesamt werden pro Jahr etwa 14.000 Narkosen durchgeführt, von Früh- bzw. Neugeborenen bis hin zum betagten Patienten. Während und auch nach der Operation stehen dabei die Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Körperfunktionen sowie die Schmerzfreiheit im Vordergrund. Alle modernen Anästhesieverfahren kommen in Bayreuth zum Einsatz, neben der klassischen Vollnarkose insbesondere auch alle gängigen Regionalanästhesieverfahren, mit denen die gezielte Schmerzausschaltung des OP-Gebietes ermöglicht wird. Unser Akutschmerzdienst betreut Patienten nach größeren Eingriffen und sorgt dafür, dass Sie auch in den Tagen nach der Operation eine optimale Schmerztherapie erhalten, und zwar rund um die Uhr.

Auf unserer operativen Intensivstation 18 betreuen wir schwer und schwerst erkrankte Patienten nach größeren Operationen oder Unfällen. Ein Team von hoch spezialisierten ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der operativen Fachdisziplinen dafür, dass Sie oder Ihre Angehörigen in diesen kritischen Lebensphasen optimal medizinisch versorgt werden.

Als Kooperationspartner der Organzentren bzw. Spezial-Zentern der Klinikum Bayreuth GmbH, arbeiten wir bei komplexen Fragestellungen eng mit den Spezialisten der anderen Kliniken zusammen.

Falls Sie Fragen zur Narkose oder unserer Behandlung haben, sprechen Sie uns an.

Einen Flyer mit allen Informationen über unsere Klinik können Sie hier downloaden.

Ansprechpartner Leitung

Prof. Dr. med. Jörg Reutershan, MHBA

Chefarzt

Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

Mehr
Sylvia Nützel

Sekretariat

Mehr

Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Klinikum Bayreuth

 0921 400-5102
  0921 400-885102

Postanschrift

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Klinikum Bayreuth
Preuschwitzer Straße 101
95445 Bayreuth

Anästhesiesprechstunde

Aufklärungsgespräche und Voruntersuchungen können auch in unserer Anästhesiesprechstunde (Prämedikationsambulanz) durchgeführt werden.

 0921 400-5180

Dr. med. Sebastian Ortlieb

Leitender Oberarzt

Facharzt für Anästhesie, spezielle Intensiv- und Notfallmedizin; Leitender Notarzt

Mehr
Dr. med. Susanne Sujatta
Dr. med. Susanne Sujatta

Leitende Oberärztin

Fachärztin für Anästhesie, spezielle Intensiv- und Notfall-, sowie Palliativmedizin

Mehr
Sven-Torge Brandt

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
Qualitätsbeauftragter Hämotherapie

Mehr
Dr. med. Markus Finckh

Oberarzt

Facharzt für Anästhesie, spezielle Intensiv- und Notfallmedizin

Mehr
Dr. med. Rüdiger Heinz

Oberarzt

Facharzt für Anästhesie, spezielle Intensiv- und Notfallmedizin

Mehr
Stefan Huber

Oberarzt

Facharzt für Anästhesie, spezielle Intensiv- und Notfallmedizin

Mehr
Dr. med. Klaus Lang-Schwarz

Oberarzt

Facharzt für Anästhesie, DESA, spezielle Intensiv- und Notfallmedizin

Mehr
Ute Lauer

Oberärztin

Fachärztin für Anästhesie, spezielle Intensivmedizin

Mehr
Dr. med. Sarah Prüfer

Oberärztin

Fachärztin für Anästhesie (DESA),
spezielle Intensivmedizin,
Notfallmedizin, Palliativmedizin

Mehr
Dr. med. Thomas Prüfer

Oberarzt

MHBA
Facharzt für Anästhesie (DESA),
spezielle Intensivmedizin (EDIC),
Notfallmedizin

Mehr
MUDr. Miroslav Svabl

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Mehr
Dr. med. Kurt Wörner, MHBA

Oberarzt

Facharzt für Anästhesie (DESA),
spezielle Intensivmedizin (EDIC),
Notfallmedizin

Mehr

Anästhesie

Wir führen insgesamt mehr als 14.000 Narkosen pro Jahr durch. Neben der klassischen Allgemeinanästhesie („Vollnarkose“) kommen dabei auch alle rückenmarknahen (sogenannte Spinal- oder Periduralanästhesie) oder peripheren Regionalanästhesien – entweder als alleiniges Verfahren oder in Kombination mit einer Allgemeinanästhesie – zum Einsatz. Welches Anästhesieverfahren bei Ihnen in Frage kommt, ist abhängig vom geplanten Eingriff und Ihrer individuellen Krankheitsvorgeschichte und wird im Rahmen des Narkoseaufklärungsgespräches mit Ihnen besprochen. Hier werden Sie insbesondere auch darüber informiert, welche Maßnahmen zur Anästhesievorbereitung bei Ihnen wichtig sind, z.B. Einnahme von Dauermedikamenten oder Nüchternheit. Egal, für welches Anästhesieverfahren man sich in Ihrem speziellen Fall entscheidet: Ihrer Sicherheit während der Operation gilt unsere ganze Aufmerksamkeit!

Intensivmedizin

Auf unserer operativen Intensivstation 18 werden schwer und schwerst erkrankte Patienten rund um die Uhr ärztlich und pflegerisch auf höchsten Niveau versorgt. Ein speziell ausgebildetes Team stellt dabei insbesondere die Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Körperfunktionen sicher. Dabei stehen modernste Geräte zur Verfügung, mit denen nahezu alle Organsysteme in dieser kritischen Phase unterstützt werden können, wie z.B. Lunge und Nieren. In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den operativen Fachkollegen wird ein jeweils auf den individuellen Patienten zugeschnittenes Therapiekonzept erstellt. Dazu gehören neben den Ärztinnen und Ärzten auch insbesondere das speziell ausgebildete Fachpflegepersonal sowie das Team der Physiotherapie.

Notfallmedizin

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Klinik beteiligen sich am luft- (Christoph 20) und bodengebundenen Notarztdienst in Bayreuth. Auch für die Notfallversorgung innerhalb der Klinik (Reanimationsdienst) steht ein Team unserer Abteilung rund um die Uhr zur Verfügung.

Schmerztherapie

Die gezielte Ausschaltung von Schmerzen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Anästhesie. Bereits während der Operation sorgen individuell für den jeweiligen Patienten ausgewählte Schmerzmedikamente für einen schmerzfreien Schlaf. Nach der Operation, im Aufwachraum, auf der Intensivstation und auf der Normalstation werden Sie rund um die Uhr von entsprechend geschulten Schmerzteams (Akutschmerzdienst) betreut. Dabei wird das jeweils für Sie beste Verfahren unter Berücksichtigung von Vorerkrankungen oder vorbestehenden Schmerzen verwendet.

Klinische Studien an großen Krankenhäusern wie der Klinikum Bayreuth GmbH helfen, die medizinische Versorgung noch weiter zu verbessern und die Patientensicherheit zu erhöhen. Aus diesem Grund führen wir in unserer Klinik klinische Studien durch. Ob Sie geeignet für die Teilnahme an einer klinischen Studie sind, wird im Rahmen des Narkoseaufklärungsgespräches besprochen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie zu bestimmten Studien Fragen haben.

Wir bieten Famulanten und PJ-Studierenden einen interessanten Einblick in die faszinierende Welt der Anästhesie. Unabhängig davon, welche Fachrichtung Sie später einmal anstreben, erlernen Sie in der Anästhesie essentielle Grundlagen Ihrer späteren medizinischen Tätigkeit. Dazu gehören die Beurteilung von Vitalfunktionen und die Sicherstellung lebensnotwendiger Funktionen, wie Kreislauf und Atmung. Neben regelmäßigem Unterricht, wo Ihnen die theoretischen Grundlagen unseres Faches nahegebracht werden, steht vor allem die Vermittlung praktischer Fertigkeiten im Vordergrund Ihrer Ausbildung. Dazu gehören im OP z.B. die ultraschallgesteuerte Anlage von Gefäßzugängen, die Sicherung der Atemwege und der Umgang mit den gängigen Medikamenten in der Anästhesie. Auf der Intensivstation erleben Sie die Betreuung von kritisch kranken Patienten und die vielfältigen Möglichkeiten einer modernen Intensivmedizin. Dazu gehören die Teilnahme an interdisziplinären Visiten, die klinische Patientenuntersuchung, Grundlagen der maschinellen Beatmung und verschiedener Organersatzverfahren.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns auf Sie!

Anästhesie Kolloquium 2019 - Programm und Informationen

Reutershan-Joerg-Prof-Dr-quer.jpg

Deutschlandweite Studie zu COVID-19: Ergebnisse in Bayreuth können sich sehen lassen

| Anästhesie und Intensivmedizin 

COVID-19. Jeder hat die Bilder aus Italien oder den USA im Kopf. Jeder denkt an knappe Kapazitäten im Gesundheitswesen, die ein (Über-) leben…

Weiterlesen
Reutershan-Joerg-Prof-Dr-quer.jpg

Beatmungsgeräte gefährlich? Nein!

| Anästhesie und Intensivmedizin 

Sind Beatmungsgeräte für Covid19-Patienten eher eine Gefahr, als eine Hilfe? Darüber wird jetzt öffentlich und in den Medien spekuliert. Prof. Dr.…

Weiterlesen

In unserer Klinik sind immer wieder Stellen für die verschiedenen klinischen Bereiche zu vergeben. Fragen Sie direkt bei uns nach oder schauen Sie auf dem Stellenportal des Klinikums.

Fachkrankenpfleger (m/w/d) für Anästhesie- und Intensivpflege oder Anästhesietechnischen Assistent (m/w/d)

Anästhesie und Intensivmedizin Job Pflege Pflegedienst & Funktionsdienst 

Für die Anästhesie-Pflege suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Fachkrankenpfleger (m/w/d) für Anästhesie- und Intensivpflege oder…

Weiterlesen

ARDS-ECMO-Hotline

 0921 400-75 1181

Wann ist eine Kontaktaufnahme sinnvoll:

  • Bei akutem Lungenversagen
  • Lungenembolie mit akutem Rechtsherzversagen
  • Unterkühlung mit akutem Rechtsherzversagen

Parameter:

  • Oxygenationsstörung: paO2/FiO2 < 150 und FiO2 > 70% und/oder
  • Beatmungsspitzendruck Ppeak > 35cmH2O und/oder
  • schwere respiratorische Azidose pH < 7,25
  • Bronchopleurale Leckage